Pastoraler Zukunftsweg

Ergebnisse der Online-Umfrage der Aktuellen Etappe für Hauptberufliche und ehrenamtlich Engagierte im Erzbistum Köln im Frühjahr 2019

Die  fünf Arbeitsfeld-Gruppen der Aktuellen Etappe des Pastoralen Zukunftsweges realisieren im Laufe des Jahres 2019 eine Vielzahl von Beteiligungsformaten mit unterschiedlichen Personenkreisen - abhängig von den konkreten Sachbereichen und Fragestellungen. Dazu gehört auch die Online-Umfrage, zu der haupt- und ehrenamtlich im Erzbistum Köln Engagierte von Ostern bis Pfingsten 2019 eingeladen waren.

Die Wahrnehmung des Status Quo durch die Teilnehmenden an der Umfrage ist an vielen Stellen kritisch, wie die Nennung von Begriffen wie „veraltet“, „starr“ oder „ängstlich“ zeigt. Rückmeldungen dieser Art waren in der Vergangenheit ein wichtiges Motiv, sich auf den Pastoralen Zukunftsweg zu begeben, und untermauern an dieser Stelle die Wichtigkeit der Veränderung. Die Größe der Darstellung der Worte entspricht der Häufigkeit der Nennung bei den Fragen am Ende der Umfrage. Mehr Ergebnisse über die Links unten!

Die Ergebnisse der Online-Umfrage

Die Ergebnisse  sind wichtige Rückmeldungen für die fünf Arbeitsfelder. Sie klären offene Fragen, tragen zur Entwicklung neuer Ideen bei und werden in die Überlegungen zu einer Zielskizze für das Erzbistum Köln 2030 einfließen. Die Verantwortlichen aus dem Erzbistum Köln bedanken sich herzlich bei allen Teilnehmenden der Umfrage für die aufgebrachte Zeit und ihr Engagement!

Die Online-Umfrage richtete sich an Pastorale Dienste, weitere Hauptberufliche und ehrenamtlich Engagierte im Erzbistum Köln. 7726 Fragebögen wurden online bearbeitet, davon konnten 7.092 ausgewertet werden. 59 Prozent dieser Teilnehmenden sind ehrenamtlich Engagierte, 8 Prozent Pastorale Dienste und 33 Prozent weitere Hauptberufliche im Kirchlichen Dienst.

> Die Kernergebnisse der Umfrage 

> Die vollständige Auswertung der Umfrage

 

So wünschen sich die Teilnehmenden an der Umfrage das Erzbistum Köln. Viele der genannten Punkte sind bereits Bestandteil der "Leitlinien des Pastoralen Zukunftswegs". Die Rückmeldungen bestätigen das Erzbistum Köln darin, den eingeschlagenen Weg weiterzuverfolgen.